Poulet-Musakhan


Poulet-Musakhan

Für 4 Personen

Musakhan ist das Nationalgericht Palästinas: Man träufelt etwas Zitrone darüber und zupft von Hand immer wieder ein Stückchen Pouletfleisch ab, klemmt es zum Essen in ein Stück Pitabrot und löffelt Joghurt darüber.

1 Poulet (etwa 1.7 kg), in 4 Stücke geteilt 120 ml Olivenöl, plus 2–3 TL zum Beträufeln 1 EL Kreuzkümmel, gemahlen 3 EL Sumach, gemahlen ½ TL Zimt, gemahlen ½ TL Piment, gemahlen 30 g Pinienkerne 3 grosse rote Zwiebeln, in 2-3 mm dicke Ringe geschnitten (500 g) 4 Pita- oder Fladenbrote (ca. 350 g) 2 EL glatte Petersilie, grob gehackt Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zum Servieren 300 g griechisches Joghurt 1 Zitrone, in Schnitzen

Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Pouletteile mit 2 Esslöffeln Öl, 1 Teelöffel Kreuzkümmel, 1½ Teelöffeln Sumach, Zimt, Piment, 1 Teelöffel Salz und reichlich Pfeffer in eine grosse Schüssel geben. Gut durchheben, dann auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Im heissen Ofen braten, bis das Fleisch gut durchgegart ist – das dauert etwa 45 Minuten. Dann herausnehmen und beiseitestellen. Flüssigkeit, die sich auf dem Blech gesammelt hat, aufbewahren.

In einer grossen Bratpfanne mit hohem Rand 2 Esslöffel Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Pinienkerne darin unter ständigem Rühren 2 bis 3 Minuten rösten, bis sie goldbraun sind. In eine mit Küchenpapier ausgelegte Schüssel umfüllen (das Öl bleibt in der Pfanne) und beiseitestellen. Restliches Öl mit den Zwiebelringen und ¾ Teelöffel Salz in die Pfanne geben. Zwiebeln bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten braten, bis sie ganz weich und leicht gebräunt, aber nicht karamellisiert sind; ab und zu umrühren. 2 Esslöffel Sumach, restlichen Kreuzkümmel und etwas Pfeffer hinzufügen und alles gut mischen, bis die Zwiebelringe vollständig mit den Gewürzen überzogen sind. Vom Herd ziehen und beiseitestellen.

Kurz vor dem Servieren den Backofengrill einschalten. Brot in Viertel oder Sechstel schneiden oder reissen. Unter dem Grill in etwa 2 bis 3 Minuten knusprig werden lassen, dann auf einer grossen Platte anrichten. Zuerst die Hälfte der Zwiebeln, dann alle Pouletteile sowie die Flüssigkeit vom Blech darauf geben. Pouletteile entweder ganz lassen oder in zwei oder drei grosse Stücke teilen, die restlichen Zwiebeln darübergeben. Danach Pinienkerne, Petersilie sowie restlichen Sumach darüber geben und das Ganze mit Olivenöl beträufeln. Sofort mit Joghurt und Zitronenschnitzen servieren.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen